Thursday, May 16, 2013

Bachelorarbeit

-->
Brandon H.  Tomlin
17. Mai 2013
Bachelorarbeit    
 Science Fiction hat immer eine wichtige Rolle in unserer Kultur gespielt. Aber manchmal wird diese Rolle übersehen. Es wird einfach für uns zu verstehen, wie Science Fiction die Fantasie  in unsere hohen technologischen Gesellschaft kann fesseln. Wir wissen, wie viele Pioniere einer neuen Handwerk einen kognitiven Sprung nahm. Wir wissen, wie jedes klassische Stück Kunst ein Beispiel für künftige Generationen geworden ist. Es ist bewiesen, dass H.G. Wells die Öffentlichkeit in ihrer Meinung über Aliens und Raumfahrt beeinflusst hat.  Aber nicht viele kennen wie Kurd Laßwitz, ein Pionier der Science Fiction,  die beeinfluss hat. In diesem Essay werden wir die literarischen Errungenschaften von Kurd Klaßwitz betrachten und erörtern, wie seine Methodik Science-Fiction zu entwickeln ein Modell für gegenwärtige Science-Fiction bietet, sowie den Einfluss von Science-Fiction für das technologische Wachstum. Daraufhin werden wir sehen, wie von Kurd Laßwitz erdachte Raketen und Raumflüge in der Weimarer Republik Realität wurden.
Kurd Laßwitz wurde am 20. April 1848 geboren und am 17. Oktober 1910 in Gotha gestorben. Er publizerte auch unter dem Pseudonym L. Velatus. Laßwitz gilt als einer der Väter der modernen Science Fiction.  Er schrieb außerdem Bücher über Physik und, Erkenntnistheorie. Anders als Jules Verne und stärker als Herbert George Wells verwendete Kurd Laßwitz die SF vor allem für belehrende und kritisierende Zwecke.  Seine Zukunftsentwürfe sind mutiger als die Werke seiner beiden Kollegen und Zeitgenossen, weil sie weiter in die Zukunft reichen. Daher stößt er auch (nach eigener Aussage) immer wieder an die Grezen “des mit heuitgen Begriffen Erklärbaren”. Sein Roman Auf zwei Planeten (1887) mit seinen über tausend Seiten gehört zu den wichtigsten deutschen Science-Fiction-Romanen, der auch in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde und mehrmals neu aufgelegt wurde.  Auf Zwei Planeten war eine wichtige Inspiration Raumfahrtpionieren und inspirerte den Himmelsmechaniker Karl Stumpff in seiner Jugend, sich der Astronomie zuzuwenden.
Kurd Laßwitz dachte, dass Science-Fiction eine berechtigte Form der Kunst wird. Denn es drückt grundlegende menschliche Bedürfnisse aus und erfüllt sie. Er sagte, dass es selbstverständlich für Menschen wird, über die Zukunft, ihre Kultur, und die Zukunft ihrer Art zu  spekulieren (Fischer  61), weil Menschen natürlich neugierige Kreaturen sind und immer ein besseres Leben suchen.Technologie funktioniert als Medium, diesen Weg zu finden. Technologie nicht ohne die wissenschaftliche Methode, aber auf der anderen Seite wissenschaftliche Methode nicht ohne Phantasie. Ohne Phantasie als die Arbeits-Triebkraft für die wissenschaftliche Methode ist  die Fähigkeit für Menschen, über die Zukunft zu spekulieren, verloren.  
     Who can answer these questions [about the future]? Science cannot venture to do so, as long as it has not yet found the famous universal Formula of Laplace, which will answer all questions about the past and future and enable us to perceive the mechanism of the Universe in the same manner that this mechanism presents itself to the human intellect in the motion of atoms. And yet there is a magical agency by which we can anticipate this formula and with one fell swoop lift ourselves beyond the reality, which slowly works itself out in space and time with mass and energy. This magical agency, which enables us to lift the veil of the future, is imagination [die Idee]. Fiction [Dichtung] has the privilege of looking into the future. But if that which fiction narrates is really to inspire in us a sense of trust, then fiction must take counsel with reality and conform closely to experience. Many inferences about the future can be drawn from historical course of civilization [ Verlauf der Culturegeschichte] and the present state of science; and analogy offers itself to fantasy as an ally.
     Now in this process ficition is much freer in its use of hypotheses than is science, whose business is to provide the objective knowledge. As long as he does not contradict the scientific knowledge of his time, the writer of fiction may expand the hypothesis in order to further those aims, which he considers essential to his function. In science the hypothesis must its justification through the ongoing process of experience, while in fiction the hypothesis is justified simply by its psychological utility. i.e., by the effect which it creates by making objects and events vivid and plausible and by transforming them into elements of the readers active emotional response.” (Fischer  61).
In dem ersten Absatz spekuliert Laßwitz darüber, welche Rolle Phantasie in den Zukunftvorstellungen spielen.  Denn wir haben keine Werkzeuge, die uns allen die Möglichkeiten aus der Zukunft zeigen. So bauen wir auf der Phantasie als das Werkzeug der Prognose für die Zukunft. Deshalb entwickelt Phantasie fiktive Hypothesen der Science-Fiction. Die gibt uns spekulative Blicke in die Zukunft, die die wissenschaftliche Methode nicht tun kann. Wir können auch die Zukunft von einer historischen Perspektive begrifflich denken aber Phantasie und Geschichte arbeiten zusammen als eine Einheit in der Fiktiven, während die wissenschaftliche Methode nur die Möglichkeit hat, über die Gegenwart zu spekulieren.
Der zweite Absatz wurde mehr als dreißig Jahre später geschrieben. Aber er vermittelt überhaupt die gleiche Nachricht wie der erste Absatz. Diese Trennung in der Zeit ist sehr wichtig, weil diese Trennung uns zeigt, wie Kurd Laßwitz seine Ideologie nicht aufgegeben hat. Kurd Laßwitz schreibt in einer Zeit, wo der literarische Schreibstil entwickelt wurde und wie soziale Einflüsse Kurd Laßwitz Schreibt beeinflüssen könnten.  Nicht seine Konsistenz wichtig Kurd Laßwitz weist darauf hin, dass Dichtung mehr Freiheit in ihrer Fähigkeit hat, fantastische Hypothesen zu benutzen, weil es die Aufgabe der Wissenschaft ist, sachliche Kenntnisse zu vermitteln ist. Aber es gibt nur eine Regel in dem Einsatz von Fiktion als eine Hypothesenquelle. Und sie ist, dass sie die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Tages nicht widersprechen kann.
Hypothesen spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Science-Fiction, weil wir jetzt einen analytischen Aufbau haben, den Schriftsteller nutzen könnten, um Science-Fiction zu produzieren. Der funktioniert als eine theoretische Richtlinie für Science-Fiction, und wie diese Methode sich von der wissenschaftlichen Methode unterschiedet. Er öffnet die Tür zu einem Neuland der Fiktion für gegenwärtige Science-Fiction Literatur.   
So weit haben wir uns auf der Wichtigkeit der Hypothese konzentriert und ihre Wichtigkeit in der Weiterentwicklung der Science-Fiction, aber wir haben bisher versäumt, die Aufmerksamkeit auf das Argument zu lenken, warum Science-Fiktion in den Spuren des gegenwärtigen Wissens folgen muss. Um die wichtige Rolle zu verstehen, die das Fiktive in unserem Verständnis der Zukunft durch die Augen der Science-Fiction spielt, müssen wir die Wichtigkeit verstehen, die Kurd Laßwitz auf die Zukunft setzte. Wir müssen die Zeit auch verstehen.  Er hatte über 1871 leichte Vorrichtung für den individuellen Flug in seinem Buch Bis zum Nullpunkt geschrieben (Fischer 98).  Das passierte vor der Entwicklung des Fahrzeugs von Henry Ford im Jahre 1908, aber sein Blick in die Zukunft wurde nicht bedingt von dem Fahrzeug. Er hat auch über künstliche Lebensmittelfarben vor der Erfindung des Fließbandes und der gentechnisch veränderten Lebensmittel, über Überbevölkerung, Metropolen, und am wichtigsten für diesen Essay, die Chanze der interplanetaren Reisen und die Kommunikation mit außerirdischen Spezies (Fischer 98). Er hat durch deduktive Logik Raketen oder anderen Aerospace-Gerät geschildert und impliziert, dass sie die Fähigkeit  haben, die Schwerkraft der Erde zu entkommen. Kurt Laßwitz machte in seinem Buch deutlich, dass Wissenschaft und Technologie wichtige Faktoren des 19. Jahrhunderts sind.
In the transformation [of speculations about science, the future, etc.] into literary form, the laws of nature and the should may not be infringed upon without arousing the object of the read and interering with the effect. For everything that occurs in a novel, which is intended seriously as art must be capable of being related to our own experience, i.e., to the contemporary view of natural laws and psychology; in short, it must be explainable and plausible. An effect which occurred simply by magic and could not be explained scientifically would be just as unusable poetically as a sudden psychological unmotivated transformation of a character …. Our sense of veracity tolerates no postulates which directly and absolutely contradict previous scientific and psychological experience” (Fischer 67).
Literature can … take as its raw material scientific knowledge itself … . The content of the scientific experience of a particular time is, after all, part of the common interest of humanity, for it is a determinate element of the present with regard to natural science and technology. The picture of the relationship of things, which we form in this field, is an essential element of the total content of the culture and can therefore also become the object of literary treatment. But fiction gives form to this is raw material by transforming into the personal experience of literary characters” (Fischer 67).
Dieses Zitat zeigt uns die bewusste Entscheidung, die Kurd Laßwitz gemacht hat. Seiner Meinung nach macht es die Wichtigkeit der Science-Fiction aus. Er glaubt, dass ohne ein Element der Wirklichkeit in seiner Dichtung, der Autor die Leser nicht von der Möglich der Wirklichkeit der anderen fiktiven Welt überzergen könnte, dass das die Möglichkeit von unserer Welt werden könnte. So kommen mit der wissenschaftlichen Methode, Datenerfassung, und Phantasie diese drei Variablen zusammen. Er macht die Voraussicht der Science-Fiction aus.
For everything that occurs in a novel which is intended seriously as art must be capable of being related to our own experience, i.e., to the contemporary view of natural laws and psychology; in short, it must be explainable and plausible” (Fischer 67).
Kurd Laßwitz spielt mit der Psychologie des Leser durch die Verwendung von neuen  Worten, um die Leser von der Wirklichkeit der Zukunft zu überzeugen. So erschuf er neue Worten aus der Kombination von alten Worten, um neue Wörten als eine beschreibende Methode für Zukunft-Technologien zu bilden. Zum Beispiel, Kurd Laßwitz hat das Wort „lustfliegend“ auf Seite 74 in dem Roman Gegen das Weltgesetz erschaffen (Fischer 99). Mit der Kombination von alten Worten als eine beschreibende Methode, schuf er eine glaubwürdige Phantasie für die Leser, um an die Zukunft zu glauben. So müssen sich die Leser nicht ein ganz neues Objekt vorstellen, sondern zwei heutigen Objekte als ein neues Objekt entwicklen. Das macht die Phantasie realistischer, als wenn sie sich neue Worte vorstellen müssen, die in vielen anderen Hinsichten gedacht werden könnten, und macht die Zukunft unsicher für die Leser an ihrer Glaubwürdigkeit in der Zukunft. Aber interplanetare Raumfahrt ist nicht seine einzige Zukunftsprognose.  Kurd Laßwitz  könnte der erste Science-Fiction Schriftsteller gewesen sein, der den ersten Super-Computer vorausgesagt hat.  Auf Seiten 57-8 in Gegen das Weltgesetz sagte Kurd Laßwitz:
„ . . . Functionata ... was working leisurely on the intergration-machine . . .  . The labors of the greatest master had advanced it to the point that enormous calculations, which otherwise would have filled out the life of and individual, could be carried out by the integration-machine in but a few hours and without any exertion of thought. The method of symbolic notation made it possible to transform the work into a mechanical task and to solve any given system of differential equations through complicated combinations of the mechanism . . . . (Fischer 101).
Von der Perspektive der Gegenwärt wird wohl es möglich, was Kurd Laßwitz gesagt hat. Zwar gilt er sicherlich als einer, der über den ersten Super-Computer geschrieben hat, aber durch den Blick der Gegenwärt können wir auch spekulieren, was „intergration-machine“ genau bedeutet? Es könnte sein, dass Kurd Laßwitz die ersten Idee der Internet hatte, bevor die erste Vakuumröhre oder die bipolaren Punktkontakt Transistors in 1947 erfunden wurden.
Wir sehen die Probleme der Science-Ficiton in zwei historischen Perpektiven in der Vergangenheit, und in einer dritten in der Gegenwart. Die erste historische Regel bezieht sich darauf, wann die Science-Fiction Literatur geschrieben wurde. Das zweite historische Imperativ bezieht sich darauf, welche Auswirkung dieses Werk  der Science-Fiction auf die Entwicklung der Wissenschaft und Technologie hatte.
Kurd Laßwitz hat 1897 Auf Zwei Planeten geschrieben, ein Jahr, bevor H.G Wells den Roman War of The Worlds geschrieben hat.[1] Auf Zwei Planeten wurde in die nächste Zukunft gesetzt. Die ganze phantasievolle wissenschaftliche Technologie in diesem Roman ist die Schaffung der Marsmenschen. In dem Roman sind die meist spektakulären visuellen Darstellungen der Technik die von den Marsmenschen Raumschiffen und Raumstationen. Sie haben ein Anti-Schwerkraft Mittel, das „Stellit“ heißt und ein Mittel, das Kurd Laßwitz Repulsit genannt hat. Die Marsmenschen verwenden Laser für die Kommunikation über lange Distanzen. Kurd Laßwitz schrieb also über Lasers 63 Jahren frueher, als der erste Laser patentiert /erfunden wurde und über 70 Jahren frueher, als die erste Glasfaserkabel[2] (Fischer 143-4). Man muss notieren, dass ohne Wissenschaft dieser Roman nicht geht. Wissenschaft spielt eine Hauptrolle in Kurd Lasswitz Theorie, wie Science-Fiction geschrieben werden sollte, und der Roman Auf Zwei Planenten verbindet alle drei Elemente, die Kurd Laßwitz in seiner Regel entwickelt hat: Phantasie, Wissenschaft, und  Sprachaufnahmen, die die menschliche Pyschologie steuern. Wenn alle drei Elemente zusammen kommen, dann sehen wir, wie diese Elemente eine neue phantasievolle Welt der Zukunft für die Leser malen. Jedoch in dem Roman Auf Zwei Planenten gibt er nicht nur eine phantasievolle Darstellung der Zukunft, sondern auch eine Darstellung der Technik und eine wissenschaftliche Darstellung mit Theorie, wie diese neue Welt funktionieren könnte. Auch zeigt der Roman, welche Auswirkungen diese neue Technologie und wissenschaftliche Erkenntnisse auf die Gesellschaft haben könnten, und wie Laßwitz sie zusammen in die Handlung des Romans verbindet (Fischer 142). Wegen seiner wissenschaflichen Denkweise fühlt sich der Leser willkommen zu einer neuen Welt der Möglichkeiten und macht, dass diese wunderbaren Technologien möglich erscheinen und das Herz und die Seele des Lesers fesselt, und zwingt ihn zu fragen, ob diese neuen Möglichkeiten wahr sein und die Erwartungen der Zukunft  formen können. Das wird das endgültige Ziel der Science-Fiction: die Hoffnung auf eine verbesserte Zukunft.
Schon 46 Jahre, dem nach Kurd Laßwitz Gegen das Weltgesetz geschrieben hat,
Können wir seine Realiserungen der Zukunft in der Weimarer Republik sehen, indem Kurd Laßwitz der erste wird, der über Privat-flugzeuge geschrieben hat.  Gibt es noch einen Schriftsteller, der die Entwicklung der Raketen beeinflusste. Er heißt Hermann Oberth. Er hat Die Rakete zu den Planetenräumen geschrieben. Diese Texte geben den theoretischen Überblick über Raketen und Raumfahrt und demonstrierten die Machbarkeit und die Wünschbarkeit der Raumfahrt (Weimar).  Die Weimarer Republik hat eine der ersten Raketen vereine und spektakuläre Flugkunststück Raketen  (Weimar). Hermann Oberth’s 1923 Buch,  mit Robert Goddard’s “A Method of Reaching Extreme Altitudes” (1919/20), könnten die ersten Bücher sein, die die moderne Raumfahrt Bewegung gestartet haben. Beide Texte geben eine technische Beschreibung der Raumfahrt (Weimar). Mit vielen indigenen technischen Voreschlägen hat Oberth die Tür geöffnet für neue technische Möglichkeiten der  bemannten Raumfahrt (Weimar). Dieser Trend in der Bewegung der Raumfahrt hat ein besonderes Gewicht bei den Deutschen, weil wir diese Bewegung zusammen verbinden können mit der romantischen Lebensphilosophie. Die deutschen Lebensphilosophie war auf dem höchsten Punkt in der Weimarer Republik, die die Technologie verherrlichte.
Wir können die Lebenphilsophie in Kunst beispielhaftzeigen.  Das erste Beispiel kommt von Kurd Laßwitz in der 1948er Auflage des Auf zwei Planeten von W. Zeeden (Fischer 163).
::::Camera Uploads:2013-04-13 23.47.42.jpg
Figur 1. “Der Glo hatte sich bis dichte über die Station gesenkt” – “The Glo has descended until it was right over the station” Drawing by W. Zeeden from abridged centenary edition (Fischer 163).
::::Camera Uploads:2013-05-10 22.59.35.jpg
Figur 1.5: “ Dort ist meine Heimat” – “There is my homland”. Drawing by W. Zeeden from abridged centenary edition (1948) of Kurd Laßwitz, “Auf zwei Planeten (Fischer 162). Diese zwei Bildern von Figur 1 und 1.5 zeigt uns wie Raumfahrt 15 Jahren später bleibt immer noch in der Erinnerung des Öffenlichkeit.
Das zweiten kommt von Fritz Langs Film Frau im Mond. Wir sehen in dem zweiten Bild, wie Technologie verherrlicht wurde, und wie Menschen in den Weltraum laufen, so dass wir unser Schicksal erfüllen können (N.d. Photograph).
ttp://www.scilogs.de/kosmo/gallery/13/Frau-im-Mond_titel.jpg

Figur 2.  Diese Bild zeigt uns eine Rennen zum Mond in einem realistische Raumschiff. Bilder von (Raketen und Visionen - eine Rückschau auf die Zukunft)
Das dritte Bild kommt von Valier von Römer, der uns in seiner Abbildung die romantische und fantasievolle Vision der Zukunft der Passagiere von Raketen zeigt (Weimar 728).
 
Figur 3.: “This Valier/von Römer illustration convey their romantic and fanciful visuon of future passengers travey by rocket plane” (Weimar 732).
     Diese Bilder sind in umgekehrter chronologischer Reihenfolge. Figur 1 wurde 1948 verlegt, aber das Bild stellt das Jahr 3877 dar und die Idee wurde 1877 erstellt. Das zweite Bild wurde 1929 gemalt für den Film Frau im Mond, und das dritte 1926 als Hype für Valiers Kampagne, Raketen in die Öffenlichkeit zu bringen. Diese drei Bilder sollten, nach der Reihenfolge der Technologie korrigert, eine Folge von Bildern drei bis eins vorstellen. Aber was wichtig ist, ist was diese Bilder vertreten. Sie repräsentieren die Hoffung der technologischen Entwicklung. Die Idee der technologischen Entwicklung im Bezeug auf den Weltraum wird eine neue Idee in der Neuzeit. Diese Bilder zeigen uns, wie die Leute über technologischen Fortschritt denken und was ihre Erwartungen auf der Zukunft über Technologie sind.
     Die Modeerscheinung der Weimarer Rakete hat drei Phasen. Erstens kommt die  Veröfflichung von Oberths Buch 1923, zweitens die erste flugkunststück Rakete im April 1928 bis zu Uraufführung  von Frau im Mond 1929, und drittens der Rückgang von 1930 bis 1933 (Weimar 728). Jedoch konzentrieren wir uns nur auf den ersten zwei Punkte.
      Oberth’s Buch Die Rakete ist wichtig für die erste Phase. Oberth hat vier Vorschläge:
(1) “With the Present state of science and technology it is possible to construct machines that can climb higher than the Earth’s atmosphere
(2) ‘With further developments it would be feasible to reach escape velocity
(3) “These machines could carry humans without unhealthy side effects
(4) Under certain economic conditions the construction of such machines would pay for itself and this could happen within a few decades”  (Weimar 729).
     Nach den Vorschlägen Oberths gab es mathematische Flugbahnen, aber er hat auch konstruktive Vorschläge für die Design von  mehrstufigen mit flüssigem Sauerstoff / Alkohol und flüssigem Sauerstoff / flüssigem Wasserstoff Fahrzeugen gemacht, und zeigt uns die Gefahren des bemannten Flugs, wie Beschleunigungen und Schwerelosigkeit überwunden werden könnten (Weimar 729). Viele von diesen Ideen sind schon etabliert und wurden in den Wissenschaftsvereinen seit vielen Jahren gefordert, aber was Oberth innovativ gemacht hat ist, dass er diese Ideen direkt  zu den  gemein Leuten gegeben hat. So bleiben sie nicht mehr in akademische Vereinen, sondern werden in populüar Bücher der Menschen kommen (Weimar 729).
     Max Valier war ein bekannter Schriftsteller aus Österreich. Er hat 1924 das bekannte Büch Vorstoss in den Weltenraum geschrieben, weil Valier finanzielle Unterstützung brauchte, und die Kosten der Finanzierung der Raketen hoch waren. Er wurde unterwegs zu einem finanzieller Unterstützer (Weimar 730-733). Zunehmende mit der Raketen autos Bewegung beschäftigt. Max Valier hat im April-Mai 1928  den Erben der Opel Automobilproduktion Vermögen, Fritz von Opel, kennengelernt (Weimar 733). Die ersten Rakete Auto Experimente an dem Opel-Hauptsitz passierten am 11. und 12.  April, 1928. Die größten Unterschiede von Oberth und den Opel Raketen sind, dass Opel flüssigen Kraftstoff im Raketentriebwerk benuzten wollte, während Opel dachte, dass traditioneller Schwarzpulver. Motoren leichter zu popularisieren waren (Weimar 733).
Figur 4: „Fritz von Opel shown during his famus run at the Avus racetrack in western Berlin on May 23, 1928. The car was powered by Sanders black powder rockets“ (Weimar 735).
Am 23. Mai vor 2.000 eingeladenen Gästen von der Weimarer Regierung und Verein hielt Opel einer Rede.  Opels Rede wurde live im Radio Berlin gesendet und am nächsten Tag in Zeitungen veröffentlicht. Der technologische Fortschritt wurde zusammen mit Opels Rede veröffentlicht. Gleichzeitig mit Opels Experiment,   passierte der erste Zeppelin non-stop Flug über den Atlantik von den Deutschen am 28. April.
Figur 5: “The cover of one of the early issues of Die Rakete also shows Max Valier’s influence: The convential propeller aircraft with rocket assistance is reaching for the edge of space” (Weimar 734).
Figure 5: “Fritz von Opel sitting in his car after the may 23, 1928, stunt. To his right is the bald-headed Max Valier, who is already being pushed to the side by Opel. Note that Valier’s name is missing from the car in figure 4” (Weimar 736).
Wegen dieser neuen Schwarzpulver Experimente haben die Anzahl von Experimenten mit Schwarzpulver multipliziert, und am 11. Juni passierte der erste Flug eines Flugzeugs mit von Raketen betriebenen Motoren. Später Opel und Valier experimentierte mit unbemannten Raketen Triebwagen im Sommer
Figur 6: “Two of Max Valier’s vehicles: his rocket ice sled from early 1929, and the rocket car completed at the Heylandt Co. in Berlin after his accidental death in May 1930 (Courtesy of the Deutsches Museum, Munich.)” (Weimar 737).

     Durch Experimenten wie die von Opel und Valier wurde das Interesse der Interestanten in die Öffentlichkeit  neugierig, weil diese Experimente die Raketen greifbar machten, etwas dass eines Tages die Öffenlichkeit leisten und besitzen koennte, und weil diese Experimente erfolgreich waren. Es liessen sie an die Praktikabilität des Traums glauben. Und dadurch begann eine Massenbewegung von Raketen. Wir sehen in Figur 8, ein Beispiel von den Spielzeugen, mit denen deutsche Kinder spielen wollten. Sie spielten mit Modell-Raketen, Autos, zeugen Flug, und vielen anderen Zukunftsspielzeugen (Weimar 738). Diese Spielzeuge machten eine neuen Generation mit neue Erwartungen auf die Zukunft.
Figur 7: “The cover of the sheet music for the “Rocket Flight March” has one of the classic Valier/von Römer spaceships from the late 1920s. Its shape appears to have been heavily influenced by the zeppelin” (Weimar 740).
Aber neue Spielzeuge und andere Sachen werden nicht nur für Kinder produziert. Kommerzielle Verlage haben alle die neuen Bücher über theoretische Publikatiousnen aus gekauft. Bücher sind nicht die einzige Sachen,  die dem entsprechend produziert wurden.
Figur 8: A cigarette advertisement from Die Rote Fahne in June 1928 reflects the Raketenrummel. The text reads: “What does the bear [the symbol of Berlin] say? Our age is marked by high-flying planes. If new goals in outer space entice researchers, to the smoker only one this is worth serving for: Josetti Juno, Berlin’s most-smoked 4 Pf cigareete” (Weimar 739).
Wie wir bei Kurd Laßwitz sehen können, ist es möglich plausible alternative Wirklichkeiten zu kreieren, die den Nährboden für wirkliche Erfindungen bieten, insofern die richtigen Regeln zur Erstellung von Science-Fiction beachtet werden. Diese Fiktion, die Grundlage für die innovativen und kreativen Ideen war, half bei der Realisierug der Raketen der Weimarer Republik und nährte den Erfindungsgeist von Persönlichkeiten wie Walter Dornberger und Wernher von Braun. Dieser wissenschaftliche Einfallsreichtum ist für die Weiterentwicklung von Wissenschaft und Technologie unabdinglich, und erweitert die Grenzen dessen, was wir für möglich halten.

























Zitate
Fischer, William. The Empire Strikes Out Kurd Lasswitz, Hans Dominik, and the Development of German Science Fiction. Library of Congress Catalogue Card No.:83-73123, 1984. Print.
Raketen und Visionen - eine Rückschau auf die Zukunft. 2010. Photograph. http://www.scilogs.deWeb. 10 May 2013. <http://www.scilogs.de/kosmo/blog/uhura-uraniae/bucher/2010-07-24
N.d. Photograph. http://www.scilogs.deWeb. 4 May 2013. <http://www.scilogs.de/kosmo/gallery/13/Frau-im-Mond_titel.jpg>.
Weimar Culture and Futuristic Technology: The Rocketry and Spaceflight Fad in Germany,1923-1933Author(s): Michael J. NeufeldReviewed work(s):Source: Technology and Culture, Vol. 31, No. 4 (Oct., 1990), pp. 725-752Published by: The Johns Hopkins University Press on behalf of the Society for the History of TechnologyStable URL: http://www.jstor.org/stable/3105905 .





[1]  Es gibt kein Grund zu sagen, dass Kurd Laßwitz einen einfluss auf H.G Wells in seinem Roman War of The Worlds hatte, aber es wird möglich, dass sie die gleiche (ähnliche) Inspiration für ihre Romanen hätten: Die falsche übersetzung von Schiaparelli in seiner Ankündigung über „canali“auf Mars (Fischer 143).
[2] “Theodore Maiman made the first laser operate on 16 May 1960 at the Hughes Research Laboratory in California